Ein Kreuzsymbol Marien Hospital Düsseldorf

Pflege im Marien Hospital Düsseldorf

In enger Zusammenarbeit mit dem ärztlichen Dienst und vielen weiteren Berufsgruppen sind gut 300 Pflegende in allen Stations- und Funktionsbereichen unseres Hauses rund um die Uhr an 365 Tagen tätig […]

Pflege ist mehr als Unterstützung, Essen anreichen und Körperpflege

PFLEGE als eigenständige Profession mit wissenschaftlichem Hintergrund

Das Marien Hospital Düsseldorf als Krankenhaus auf höchstem medizinischem und pflegerischem Niveau versorgt Patienten mit verschiedenen Krankheitsbildern.

Patientenzentrierte Pflege

Gerade für Patienten aus der Düsseldorfer Innenstadt ist unser Krankenhaus die erste Anlaufstelle für verschiedenste medizinische Anliegen. Die Mitarbeitenden der Pflege übernehmen dabei die Verantwortung für den gesamten Pflegeprozess und koordinieren die komplexen Versorgungsprozesse. Sie haben den Prozess vom Moment der (un)geplanten Aufnahme über den Verbleib bis hin zur Entlassung in die eigene Häuslichkeit im Blick: person-zentriert an den Bedürfnissen des Patienten.

Kontinuität und Angehörigenintegration

Dabei ist es uns wichtig, auch die An- und Zugehörigen nach Möglichkeit in den Pflegeprozess zu integrieren, der durch die Bereichspflege strukturell erleichtert wird. In Kooperation mit den verschiedenen, in den Pflegeprozess involvierten Berufsgruppen und Fachbereichen übernehmen die Pflegenden eine wichtige Rolle in der Steuerung und Ausführung.

Fort- und Weiterbildung

Die professionell Pflegenden begleiten den Einsatz neuer medizinischer Verfahren und Techniken und sind verantwortlich für die Umsetzung aufwändiger Therapieverfahren (z.B. Freiburger Modell und Peritonealdialyse). Gerade die Kombination von komplexen Krankheitsbildern und schweren, bzw. kritischen Krankheitsverläufen erfordert von den Pflegefachfrauen und -männern neben den entsprechenden fachlichen Spezialisierungen die regelmäßige Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen (digital oder in Präsenz).

Pflegewissenschaft

Die Pflegewissenschaft wird kontinuierlich in die pflegerischen Prozesse integriert und Pflegende ermutigt, sich den verschiedenen Fragestellungen auch aus der wissenschaftlichen Perspektive anzunähern. Durch die Nähe zum Patienten sorgen die Mitarbeitenden der Pflege für Kontinuität, Sicherheit und persönliche Zuwendung – vor allem in belastenden und existenzbedrohenden kritischen Situationen. Eine hohe Professionalität braucht Kompetenzen: pflegefachlich, medizinisch und pharmakologisch, genauso wie kritisch-reflektiert, sozial, ethisch und kommunikativ. Mit den verschiedenen Ausbildungs-, Weiterbildungs- und Studienangeboten wird die Grundlage für Ihre professionelle pflegerische Entwicklung und fachliche Spezialisierung gelegt.

Engagement für eine ganzheitliche Versorgung

Die wissenschaftliche Weiterentwicklung der Disziplin Pflege steht die MHD auf der Agenda und wird sukzessive in den verschiedenen Fachabteilungen eingeführt. Die dort gemachten Erfahrungen werden auf die anderen Abteilungen transferiert, um eine adäquate, individuelle, evidenzbasierte Versorgung der Patienten zu ermöglichen.

Pflegeexperten im Marien Hospital

Spezialisierte Fachkompetenz für Ihre Gesundheit

Wir legen großen Wert auf eine ganzheitliche und individuelle Patientenversorgung, die durch die spezialisierte Expertise unserer Pflegeexperten ergänzt wird. Pflegeexperten sind ein unverzichtbarer Bestandteil unseres Pflegeteams und bringen vertieftes Wissen in spezifischen Bereichen der Pflege ein, insbesondere bei der Behandlung von chronischen Erkrankungen und komplexen Symptomen. Ihre Fachkenntnisse resultieren aus langjähriger praktischer Erfahrung sowie aus spezialisierten Weiterbildungen und Studien.

Unsere Pflegeexperten arbeiten eng mit den behandelnden Ärzten und dem Pflegepersonal der jeweiligen Stationen zusammen. Sie werden bei Bedarf zur individuellen Beratung und Problemlösung hinzugezogen und können spezialisierte, auf den Patienten abgestimmte Maßnahmen vorschlagen und umsetzen. Dabei steht immer das Wohl des Patienten im Mittelpunkt, und wenn gewünscht, werden auch Angehörige in den Beratungsprozess einbezogen.

Mehr Informationen zu unseren Pflegeexperten

  • Therapeutisches Begleitteam (TBT)
  • Stroke Unit (Neurologie)
  • Palliativstation (Onkologie)