Körperlich geringstmögliche Belastung

  • geringerer Blutverlust
  • deutlich geringere Belastungen auch bei komplizierten Operationen
  • weniger Schmerzen nach einer Operation
  • kleine Narben und sehr gute kosmetische Ergebnisse
  • die präzise Feinmechanik ermöglicht ein gewebe- und nervenschonendes Operieren
  • sehr schnelle Erholung
  • Verkürzung des Krankenhausaufenthaltes

 

Hohe OP-Sicherheit

  • die dreidimensionale Sicht ermöglicht eine perfekte Tiefenwahrnehmung und Orientierung im OP-Feld
  • durch die Vergrößerung in Verbindung mit der ultrahochauflösenden Kamera können feinste Strukturen erkannt und damit auch geschont werden
  • die Roboterinstrumente bewegen sich genau wie die menschliche Hand 
  • mit entsprechenden Filtern können die Instrumentenbewegungen so optimiert werden, dass ein „Zittern“ entfällt und so sehr präzise Schnitte erzielt werden
  • durch eine ergonomische Sitzhaltung des Operateurs wird ein entspanntes und konzentriertes Arbeiten auch über mehrere Stunden möglich.