Dental-Computertomografie (Dental-CT)

Bei der Dental-CT werden computertomografische Aufnahmen der Zähne und Kiefer in einer Schichtdicke von 0,6 mm angefertigt. Die Untersuchung dauert wenige Minuten und ist völlig berührungs- und damit schmerzfrei. Mittels aufwendiger dreidimensionaler computergestützter Nachverarbeitung lassen sich winzige Details von Zahn, Zahnwurzel und Kieferknochen darstellen, die auf normalen Röntgenaufnahmen nicht zu erkennen sind. Die Untersuchungen werden eingesetzt zur Planung von Zahnextraktionen, kieferchirurgischen Operationen und Implantaten.

Abb. 1:
Darstellung des Unterkiefers; die Querschnitte der folgenden Einzelaufnahmen 
sind eingezeichnet.

Abb. 2: 
Vor Entfernung eines Weisheitszahns:
Die Zahnwurzel liegt oberhalb des Nervenkanals. 
Eine Nervenschädigung ist nicht zu befürchten.

Abb. 3: 
Die Zahnwurzel umfasst den Unterkiefernerv. 
Diese Information ist erforderlich, um eine 
Nervenverletzung zu vermeiden.