Zeittafel: Rückblick

Marien Hospital Düsseldorf GmbH

November 2009 Auszeichnung als erstes "Babyfreundliches Krankenhaus" nach WHO/UNICEF-Richtlinien in Düsseldorf

März 2008 Die Onkologische Tagesklinik im Marien Hospital Düsseldorf wird als Onkologisches Zentrum durch die DGHO zertifiziert.

August 2007 Die Marien Hospital Düsseldorf GmbH tritt dem Verbund Katholischer Kliniken Düsseldorf gGmbH (VKKD) bei.

Juni 2007 Zertifizierung der Klinik für Innere Medizin und konservative Intensivmedizin sowie der Klinik für Anästhesie und operative Intensivmedizin durch den TÜV Rheinland nach DIN ISO EN 9001:2000.

April 2007 Die Onkologische Tagesklinik bezieht ihre neuen Räumlichkeiten.

Oktober 2006 Die Palliativstation bezieht die neuen Räumlichkeiten.

Juli 2006 Zertifizierung der Klinik für Allgemein-, Gefäß- und Viszeralchirurgie sowie der Klinik für Neurologie inkl. Stroke Unit durch den TÜV Rheinland nach DIN ISO EN 9001:2000.

Mai 2006 Eröffnung der neuen urologischen Funktionsabteilung (PTZ).

Februar 2006 Das Magen-Darm-Zentrum Düsseldorf wird gegründet. Bei einer Pressekonferenz stellen die Chefärzte das qualitätsgreifende Konzept und die Vorteile für die Patienten dar.

2005 Umfassende Sanierungs- und Brandschutzmaßnahmen.

Zertifizierung der Klinik für Strahlentherapie und Radiologische Onkologie durch den TÜV Rheinland nach DIN ISO EN 9001:2000.

2004 Inbetriebnahme der neuen Schnittbilddiagnostik.

Umbau und Modernisierung der Geburtshilfe zur integrierten Wochenpflege und Rooming-in. Zertifizierung der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe durch den TÜV Rheinland nach DIN EN ISO 9001:2000.

2003 Zertifizierung der Klinik für Urologie durch den TÜV Rheinland nach DIN EN ISO 9001:2000.

2002 Umbau und Modernisierung der Cafeteria für Besucher, Patienten und Mitarbeiter.

2001 Modernisierung des Aufnahmebereichs und der Empfangshalle.

1998 Kooperation in der theoretischen Ausbildung der Krankenpflegeschulen zwischen dem  Kaiserswerth-Florence Nightingale Krankenhaus des Diakoniewerks, dem Marien Hospital Düsseldorf und dem St. Vinzenz-Krankenhaus. Der Träger des Krankenhauses ist das Kuratorium. Dieses wird vertreten durch den Vorsitzenden. Die Betriebsleitung obliegt dem Direktorium, bestehend aus dem Geschäftsführer, dem ärztlichen Direktor und der Pflegedienstleitung.

1999 Einrichtung und Eröffnung einer Schlaganfallstation (Stroke Unit).

1994 Inbetriebnahme einer zusätzlichen Operationsabteilung mit Zentralsterilisation.

1990 Weiterbildungsstätte im Weiterbildungsverbund Düsseldorf für Fachweiterbildung in der Intensivpflege und Anästhesie sowie für Fachpflege im Operationsdienst.

1989 Weiterer Umbau einer interdisziplinären Intensivstation mit 20 Betten.

1982 Weiterer Ausbau der Strahlentherapie und der Isotopen-Diagnostik.

1981 Fertigstellung des Ostflügels mit onkologischer Abteilung und der Krankenpflegeschule. Anbindung als akademisches Lehrkrankenhaus an die Universität Düsseldorf.

1979 Einrichtung eines Onkologischen Zentrums als interdisziplinäre Einrichtung aller an der Krebsversorgung beteiligten Kliniken.

1970 Einweihung des neuen Krankenhauses mit 484 Betten.

1966 Grundsteinlegung für das neue Marien Hospital.

1960 Die Bettenzahl wird von über 600 Betten auf 230 reduziert.

1959 Der Vorstand fasst den Beschluss, ein neues Krankenhaus zu bauen.

1953 Einstellung des Wiederaufbaus.

1945 Nach vielen Luftangriffen war das Haus stark zerstört. Es wurde jedoch sofort mit dem Wiederaufbau begonnen.

1939 Errichtung einer Krankenpflegeschule.

1914 Nutzung des Krankenhauses als Lazarett.

1895 Erweiterung der Kapazität von 180 Betten auf 300 Betten.

1888 Der Gründerverein löst sich auf.

1872 Fertigstellung des Marien Hospitals.

1870 Nutzung des im Bau befindlichen Hauses als Lazarett.

1867 Grundsteinlegung zum Bau des Marien Hospitals.

1866 Aufkauf eines Grundstücks im Zentrum der Stadt. Absprache mit den Kölner Franziskanerinnen, die die Krankenpflege in dem neuen Haus übernehmen sollen.

1864 Katholische Bürger der Stadt Düsseldorf gründen einen Verein mit der Aufgabe, ein neues Krankenhaus mit dem Namen Marien Hospital zu errichten.

Zurück

Marien Hospital Aktuell

08.03.18, 18.00 - 20.00 Uhr - Individuelle Therapie der Multiplen Sklerose (MS)

Publikumsveranstaltung der Klinik für Neurologie in Kooperation mit der DMSG Düsseldorf

[mehr]

Chirurgie am Marien Hospital Düsseldorf ausgzeichnet

Qualitätssiegel „KompetenzZentrum für Hernienchirurgie“

[mehr]

VKKD-Krankenhäuser für Diabetiker besonders geeignet

Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) verleiht Zertifikat

 

[mehr]