Stroke Unit

Die Behandlung von Schlaganfallpatienten findet in einer speziell eingerichteten Überwachungseinheit der Neurologischen Klinik statt, die auch als „Stroke Unit" bezeichnet wird. Am Marien Hospital Düsseldorf stehen in der Stroke Unit neun Betten zur Verfügung. Patienten erhalten in kürzester Zeit alle erforderlichen Untersuchungen wie bildgebende Verfahren zur Untersuchung des Gehirns mit Computer- und Kernspintomografie. Daneben werden Ultraschall-Diagnostik der hirnversorgenden Gefäße und gezielte Herzuntersuchungen durchgeführt. In besonderen Fällen werden die Blutgefäße des Gehirns auch mittels intravenöser Gabe von Kontrastmitteln durch die Computerangiografie untersucht. In anderen Fällen müssen die Arterien des Gehirns auch über eine Katheteruntersuchung dargestellt werden. Seltene Ursachen des Schlaganfalls können über spezielle Blutuntersuchungen festgestellt werden. In Einzelfällen muss auch eine Entzündung des Gehirns durch Untersuchung des Nervenwassers (Liquor) abgegrenzt werden.

Spezialisierte Behandlungen wie die Lyse-Therapie können in der Stroke Unit durchgeführt werden, ebenso das kontinuierliche Monitoring.

Die Stroke Unit am Marien Hospital wurde nach den strengen Maßstäben der Deutschen Gesellschaft für Neurologie und der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe zertifiziert.

Kontakt bei akuten Einweisungen von Schlaganfallpatienten:

Dienstarzt der Notaufnahme, Telefon:  (02 11) 44 00 - 67 01

zurück

Marien Hospital Aktuell

01.06.16, 18.00 Uhr - "Was ist Hoffnung?“

Gesprächsabende im Spannungsfeld von Seelsorge und Medizin

[mehr]

06.06.16, 18.30 Uhr - Gesundheitsforum Urologie zur Männergesundheit

Angst im Urin. Interdisziplinäre Therapien von Blasen- und Nierentumoren

[mehr]

29.06.16, 18.00 Uhr - „Wie sag ich´s dem Kind? – Mit Kindern über Schweres reden“

Gesprächsabende im Spannungsfeld von Seelsorge und Medizin

[mehr]