Prostatakarzinom

Allgemein: Anatomie und Funktion der Prostata

Die Prostata, auch Vorsteherdrüse genannt, ist ein kastaniengroßes Organ, dass zwischen Blase und Beckenboden des Mannes liegt. Durch die Prostata verläuft der obere Teil der Harnröhre, in den die vom Hoden kommenden Samenleiter einmünden. Die Prostata selber besteht aus Drüsen, Bindegewebe und glatter Muskulatur. Ihr Anteil an glatter Muskulatur geht in Richtung Blase direkt in den Blasenhals über (innerer Schließmuskel). Direkt unterhalb der Prostata liegt der äußere, willentlich steuerbare Schließmuskel. Neben der Prostata laufen auf beiden Seiten Nervenstränge (neurovaskuläre Bündel), die u. a. für die Erektion zuständig sind. Die Hauptfunktion der Prostata ist die Mitbildung von Samenflüssigkeit. Diese transportiert beim Samenerguss (Ejakulation) die Samenzellen (Spermien) zu ihrem Bestimmungsort. Ab der Pubertät findet unter dem Einfluss des Geschlechtshormons Testosteron ein vermehrtes Wachstum der Prostata statt. Dabei kann es zu einer Einengung des durch die Prostata verlaufenden Harnröhrenanteils kommen. Dies führt unter Umständen zu einer Urinabflussbehinderung aus der Blase. Beschwerden wie eine Abschwächung des Harnstrahls, häufiges Wasserlassen und nächtliches Wasserlassen können die Folge dieser „benignen Prostatahyperplasie“ (BPH) sein. Diese Symptome werden dann als benignes Prostatahyperplasiesyndrom (BPS) bezeichnet.

Prostatakarzinom

Neben der oben beschriebenen gutartigen Vergrößerung der Prostata besteht auch die Möglichkeit einer bösartigen Veränderung innerhalb der Prostata - „einem unkontrollierten Wachstum entarteter Zellen“ - die Entwicklung eines Prostatakarzinoms. Aktuell ist der Krebs der Prostata der häufigst bösartige Tumor und die zweithäufigste krebsbedingte Todesursache des Mannes nach dem Lungenkarzinom. Der Altersgipfel liegt zwischen dem 50. und 60. Lebensjahr.

Zurück

Marien Hospital Aktuell

08.03.18, 18.00 - 20.00 Uhr - Individuelle Therapie der Multiplen Sklerose (MS)

Publikumsveranstaltung der Klinik für Neurologie in Kooperation mit der DMSG Düsseldorf

[mehr]

Chirurgie am Marien Hospital Düsseldorf ausgzeichnet

Qualitätssiegel „KompetenzZentrum für Hernienchirurgie“

[mehr]

VKKD-Krankenhäuser für Diabetiker besonders geeignet

Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) verleiht Zertifikat

 

[mehr]