Pneumologischer Schwerpunkt

Der pneumologische Schwerpunkt bietet ein großes Spektrum nichtinvasiver und invasiver Verfahren zur Diagnose und Therapie von Erkrankungen der Lunge und des Bronchialsystems. Zu diesen Erkrankungen zählen u.a.:

  • Obstruktive Lungenerkrankungen (chronische Bronchitis, Asthma bronchiale)
  • Lungenemphysem
  • Bösartige Bronchial- und Lungenerkrankungen (z.B. Lungenkrebs)
  • Infektiöse Lungen- und Rippenfellerkrankungen
  • Obstruktives Schlafapnoesyndrom (Screeningmöglichkeit)
  • Erschöpfte Atemmuskulatur (nicht-invasive Beatmungsmöglichkeit auf der Intensivstation)

Neben der  Lungenfunktionsanalyse mittels Spirometrie steht die Blutgasanalyse und ein modernes 8-Kanal-Schlafapnoe-Screening (MESAM) zur Verfügung.

Mittels Video-Bronchoskopie wird die Spiegelung der Luftröhre und der Bronchien durchgeführt mit den Möglichkeiten der bronchialen Biopsie, der transbronchialen Nadelaspiration von peribronchialen Lymphknoten und Tumoren, der  transbronchialen Lungenbiopsie unter Durchleuchtung sowie der broncho-alveolären Lavage (BAL) zur Diagnostik bronchialer und pulmonaler Erkrankungen, aber auch seltener Lungenparenchymerkrankungen. Zum Einsatz kommt häufig auch die endosonografisch gesteuerte Punktion mediastinaler Lymphknotenvergrößerungen.

Zur Diagnostik von unklaren Pleuraergüssen und pleuralen Prozessen stehen schonende Punktionstechniken in Lokalanästhesie und ggf. notwendiger Sedierung  zur Verfügung. Weiterhin wird eine Drainagetherapie insbesondere bei komplizierten Ergüssen und bei einem Kollaps der Lunge (Pneumothorax) durchgeführt. Pleurodesen (insbesondere Talkumpoudrage) erfolgen besonders bei wiederkehrenden malignen Ergüssen.

Zurück

Marien Hospital Aktuell

08.03.18, 18.00 - 20.00 Uhr - Individuelle Therapie der Multiplen Sklerose (MS)

Publikumsveranstaltung der Klinik für Neurologie in Kooperation mit der DMSG Düsseldorf

[mehr]

Chirurgie am Marien Hospital Düsseldorf ausgzeichnet

Qualitätssiegel „KompetenzZentrum für Hernienchirurgie“

[mehr]

VKKD-Krankenhäuser für Diabetiker besonders geeignet

Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) verleiht Zertifikat

 

[mehr]